EM-Special: Rumänien

Erster Spieltag, erste Küche. Gar nicht so einfach, typisch rumänische Rezepte zu finden!

Eigentlich wollte ich das Nationalgericht Sarmale machen. Das ist Hackfleisch, eingewickelt in sauer eingelegtem Kohl. Quasi Kohlrouladen, aber statt mit normalen Kohl, mit Sauerkraut.

Angeblich bekommt man das Kraut in türkischen Lebensmittelmärkten… naja, anscheinend nicht in meinem.. und selbst einlegen, hätte zu lange gedauert, da wäre die EM schon fast vorbei.

Naja, ich hab mich dann für Mititei (Hackwürstchen) mit Mamaliga (Polenta-Brei) entschieden. Die Mititei kann ich nur empfehlen!! Super lecker und total einfach zu machen. Durch die Gewürze bekommt das ganze einen ganz anderen Geschmack als normale Frikadellen.

Mamaliga und ich werden allerdings keine Freunde. Den ersten Versuch (total versalzen und klumpig) musste leider die Mülltonne essen und auch der zweite Versuch wurde nur durch den Pürierstab Klumpenfrei. Und dann schmeckt das ganze auch eher neutral als besonders lecker. Ich hab das ganze dann in Stücke geschnitten und mit Zwiebeln angebraten, aber leider hat das auch nicht geholfen.

Da freu ich mich doch auf leckere, russische Pelmeni morgen 🙂

Rezept drucken
Mititei mit Mamaliga
Mititei sind ähnlich wie Cevapcici nur anders gewürzt und etwas größer, eher wie Hackwürstchen. Mamaliga ist eine typische Sättigungsbeilage und besteht aus Maismehl.
Gang Hauptgang
Küche Rumänisch
Portionen
Portionen
Zutaten
Mamaliga
Mititei
Gang Hauptgang
Küche Rumänisch
Portionen
Portionen
Zutaten
Mamaliga
Mititei
Anleitungen
Mamaliga
  1. Für die Mamaliga das Wasser zum Kochen bringen und salzen. Dann langsam das Maismehl einrühren, am besten mit dem Schneebesen damit es nicht klumpt. Sollte es doch passiert, kann man später immer noch den ganzen Brei pürieren 😉
  2. Den Maismehlbrei dann ca. 20 Minuten kochen lassen und anschließend nochmal 10 Minuten quellen lassen. Danach die Butter dazugeben.
  3. Die Masse auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech streichen und in Stücke schneiden.
Mititei
  1. Für die Mititei alle Zutaten miteinander vermischen und gut durchkneten. Anschließend für ein paar Minuten ruhen lassen damit die Aromen in das Fleisch einziehen können.
  2. Aus dem Fleisch Würste formen und in Öl rundherum braten.
Dieses Rezept teilen

Ein Kommentar zu “EM-Special: RumänienSchreibe deinen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.